04.01.2012

Volz Gruppe stützt den Wachstumskurs durch Ausweitung der Produktionskapazitäten

Neue Rundtaktmaschine zur Fertigung von Hydraulik-Verschraubungen

Mit der Anschaffung einer modernen Rundtaktmaschine optimiert die Volz Gruppe, Produzent von Stahl- und Edelstahlverschraubungen „made in Germany“, ihre Lieferzeiten auch bei großen Produktionsaufträgen. Damit wird Volz den Bedürfnissen seiner Kunden gerecht und kann noch schneller und flexibler auf zusätzliche Kundennachfrage reagieren.

Denn die Nachfrage nach hochwertigen Hydraulik-Verschraubungen von Volz ist stark gestiegen. „Mit der neuen Maschine passen wir uns an die kontinuierlich wachsende Nachfrage an“, sagt Ralph Wolter, Director Marketing and Business Development. „Mit unseren verbesserten Fertigungskapazitäten sind wir in der Lage, unsere bestehenden und natürlich auch zukünftigen Kunden schnell zu bedienen.“

Wesentliche Merkmale der neuen Maschine sind ihre hohe Flexibilität und Effizienz.  „Durch die individuell programmierbare CNC-Steuerung und die hervorragende  Zugänglichkeit zur Maschine für Werkzeugwechsel erreichen wir eine hohe Prozess- und Qualitätsoptimierung“, erläutert Ralph Wolter. „Die große Anzahl der Werkstückstationen und die vollautomatisierte Einspannung der Rohlinge optimieren zudem die Arbeitsabläufe bei der eigentlichen Herstellung der Produkte.“

So können qualitativ hochwertige und komplexe Bauteile nach Kundenbedarf sowohl in kleinen als auch in großen Losgrößen produziert werden.

Das inhabergeführte Familienunternehmen produziert selbst und gewährleistet damit eine besonders flexible Fertigung von sowohl Einzel- als auch Massenteilen, die mit der Investition in eine neue Werkzeugmaschine nochmals unterstützt wird.