26.04.2011

Lehrfahrt der Auszubildenden der Volz Gruppe GmbH

Regelmäßig gibt es für die Auszubildenden bei Volz spannende Betriebsbesichtigungen in anderen Unternehmen. Zuletzt ging es zu Mercedes-Benz in Rastatt und ins Unimog-Museum nach Gaggenau.

Auch in diesem Frühjahr, am 26.04.2011, haben sich wieder 18 Auszubildende der Volz Gruppe GmbH in Deilingen auf Lehrfahrt begeben: Eine Werkführung bei Mercedes-Benz in Rastatt und die Besichtigung des Unimog-Museums in Gaggenau standen auf dem Programm. „Schon heute haben wir einen Fachkräftemangel in unserer Region. Da sind wir als Unternehmen gefragt, jungen Menschen einen attraktiven Ausbildungsplatz zu bieten und sie gezielt zu fördern“, erklären die Ausbilder Anke Moser und Roland Ritter. Die regelmäßigen Lehrfahrten zu anderen Unternehmen sind ein ganz besonderes Element des Ausbildungsprogramms. „Uns ist es wichtig, dass die Auszubildenden die Möglichkeit erhalten, über den Tellerrand zu blicken – zum Beispiel in die automatisierte Produktion eines Weltkonzerns wie Mercedes-Benz“. Während der Fahrt nach Rastatt gab es ein Quiz mit Fragen zur Allgemeinbildung, Mathematik und Isometrie – die drei Besten erhielten einen Preis. 

Bei Mercedes-Benz wurden die Jugendlichen mit einer Präsentation des Unternehmens begrüßt, bevor sie per Bus das Werksgelände erkundeten und anschließend den Karosserierohbau der A- und B-Klasse besichtigten. Besonders beeindruckt waren sie von der 100.000 m2 großen Halle, in die jeden Tag ein Zug von 800 Metern Länge einfährt und Pressteile für die Produktion eines einzigen Tages liefert. „In dieser riesigen Halle gibt es nur wenige, hochqualifizierte Mitarbeiter, die die ansonsten komplett robotergesteuerte Fertigung überwachen“, schildert Michaela Schmid, Auszubildende zur Fachkraft für Lagerlogistik, das Erlebnis. „Ich hätte gedacht, dass so eine riesige Produktionshalle laut und schmutzig ist, aber im Gegenteil: Alles läuft total leise, sauber und ordentlich ab.“ 

Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Kundencenter ging es weiter zum Unimog-Museum in Gaggenau. Bei einer Führung durch das Museum erhielten die Auszubildenden einen Einblick in die Geschichte des Unimog, des allradgetriebenen Kleinkraftwagens, der seit 1951 von Mercedes-Benz gebaut wird. Höhepunkt und krönender Abschluss war die Fahrt mit einem Unimog auf dem Geländeparcours. Mit vielen nachhaltigen Eindrücken trafen die Auszubildenden abends wieder in Deilingen ein und freuen sich nun schon auf die nächste Lehrfahrt in den Herbstferien.