31.07.2013

Die Azubis der Volz Gruppe Deilingen gingen hoch hinaus

14 Azubis der Volz Gruppe, Deilingen wurden vor bei ihrem 2-tägigen Ausflug in die Allgäuer Alpen vor eine große Herausforderung gestellt, den Hochgrat bei Oberstaufen/Steibis zu erklimmen.

Am Parkplatz der Hochgratbahn angekommen, den Hochgrat hoch oben sehend, war den meisten Jugendlichen noch nicht bewusst, welche körperliche Anstrengung ihnen bevorsteht.

Der doch am Anfang recht leichte Aufstieg, erforderte doch zuletzt von jedem Einzelnen ein schweißdurchtränktes T-Shirt. Auf 856 Höhenmeter beginnend, ging die Tour über die doch sehr steil hinaufgehende Brunnenauscharte zum Hochgrat auf 1833 hm, weiter über den Seelekopf (1663 m), den Hohenflualpkopf (1636m), den Enegundkopf (1641 m) bis das Ziel nach 6,5 Stunden die Falkenhütte (1438 m) erreicht wurde. 

Dort wartete eine erfrischende Dusche und ein leckeres Abendessen auf die Jugendlichen und ihre Ausbilder. Nachdem am zweiten Tag noch ein 2,5-stündiger Abstieg bewältigt wurde, ging es zum Abschluss in den Pfullendorfer Seepark zu Deutschlands verrücktesten Fußball-Golfbahn.

Die Ausbilder Roland Ritter und Anke Moser wollten mit dieser Bergwanderung ihre Auszubildenden gezielt vor eine Herausforderung stellen und ihnen verschiedene Werte, wie Durchhaltevermögen, Teamgeist, Rücksichtnahme und Ehrgeiz zu übermitteln. Denn um ein Ziel, einen Erfolg erreichen zu können, müssen auch steinige und schwierige Wege bestritten werden. Die Bestätigung es geschafft zu haben gibt Selbstbewusstsein und Stärke, sich weiteren Herausforderungen des Lebens, auch übertragend auf die Ausbildung,  zu stellen.

Zeitungsartikel (Heuberger Bote 03.08.13)